PDO-Fadenlift

Faden-Lifting mit PDO-Fäden (Polydioxanon)

Mit zunehmenden Alter verliert die Haut an Spannkraft. Je nach Fortschritt der Hautalterung kann der Verlust der Hautelastizität zu ausgeprägten Falten führen. Ein Fadenlifting ist vor allem dann empfehlenswert, wenn das Hautbild insgesamt erschlafft, der Hautüberschuss aber nicht allzu groß ist. Mit der Methode des Fadenliftings können Haut und Gewebe wirkungsvoll gestrafft werden, um den Einfluss der Schwerkraft durch die Hautalterung sinnvoll auszugleichen. Um den eingebrachten Faden herum kommt es unter der Haut zur Bildung von neuen Kollagenfasern. In der Folge erhöht sich die Spannkraft der Haut. Falten werden geglättet und das Hautbild wirkt insgesamt straffer. Die Wirkungsweise ist entsprechend völlig natürlich: der Faden selbst strafft die Haut nicht, sondern löst den Lifting-Effekt nur aus, da das Zellwachstum angeregt wird.

Behandlungsablauf

Beim Fadenlifting handelt es sich um ein minimalinvasives Verfahren. Schnitte, wie etwa bei einem Facelift, sind hierbei nicht erforderlich. Während der Behandlung werden feine Fäden in die Haut eingezogen. Das Einziehen der Fäden erfolgt mittels dünner Nadeln, in denen sich die Fäden befinden. Nach etwa 6 – 8 Monaten lösen sich die PDO-Fäden vollständig auf. Das Behandlungsergebnis hält ca. 12 Monate.

Ausfallzeit: Ausfallzeit:
keine
Betäubung: Betäubung:
örtlich
Wirkungszeitraum: Wirkungszeitraum:
12 Monate

Je nach Befund und gewünschtem Resultat können Sie die Behandlung auch Hyaluron-Fillern, Botulinum-Toxin, Mesotherapie oder PRP kombinieren.

Bei fortgeschrittenem Elastizitätsverlust und/oder deutlichen Volumendefekten ist das Fadenlifting kein Ersatz für ein klassisches Facelift und/oder Fillingbehandlungen.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Kurzfristig sichtbarer, natürlich aussehender Lifting-Effektv
  • Langanhaltende Ergebnisse (ca. 12 Monate; abhängig von derBehandlung und dem Patienten auch länger)
  • Keine Veränderung der natürlichen Gesichtszüge
  • Keine Allergierisiken
  • Kurze Behandlungsdauer
  • Keine Ausfallzeiten
  • Sehr gut kombinierbar mit anderen Therapieformen wie z.B. Hyaluronsäure-Fillern und Mesotherapie
  • Vollständige Resorption des Fadens nach ca. 6 – 8 Monaten